EU beschließt neue Sanktionen gegen Russland

Die EU hat neue Sanktionen gegen Russland beschlossen. Auf dem Sondergipfel in Brüssel einigten sich die 28 EU-Staats- und Regierungschefs am Mittwoch darauf, die Reise- und Kontosperren gegen Russen und Ostukrainer auszuweiten, denen eine Destabilisierung der Ukraine vorgeworfen wird. Die EU-Kommission soll bis Ende Juli eine Liste der betroffenen Firmen aufstellen. Außerdem werden die EU-Vertreter in der Europäischen Investitionsbank (EIB) und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) angewiesen, keine neuen Projekte in Russland mehr zu genehmigen.

Die Europäer kommen damit der Forderung der USA nach schärferen Sanktionen nach (mehr dazu hier). Die Amerikaner sind bereits weiter gegangen und haben zahlreiche große russische Firmen auf die Liste gesetzt. Dazu zählen der Ölkonzern Rosneft, die Gazprombank und der Waffenhersteller Kalaschnikow.

from DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN http://ift.tt/UaRdw6

Advertisements

Veröffentlicht am Juli 16, 2014 in Uncategorized und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: