Schuldenkrise: Moody’s warnt Spanien vor Steuer-Senkungen

Trotz Spaniens Regierungs-Chef Mariano Rajoy will sowohl Unternehmer als auch Arbeitnehmer steuerlich entlasten. (Foto: JUAN CARLOS HIDALGO/dpa)-Skandal, Schuldenkrise und einem drohenden Zerfall des Landes sieht Moody's beim Kreditrating Spaniens Licht am Ende des Tunnels. (Foto: JUAN CARLOS HIDALGO/dpa)

Spaniens Regierungs-Chef Mariano Rajoy will sowohl Unternehmer als auch Arbeitnehmer steuerlich entlasten. (Foto: JUAN CARLOS HIDALGO/dpa)

Die von der spanischen Regierung geplanten Steuersenkungen für Unternehmen und Arbeitnehmer kommen bei der Rating-Agentur Moody’s nicht gut an. “Es gibt ein erhebliches Risiko, dass die Regierung ihre Haushaltsziele nicht erreicht”, erklärte die Agentur am Donnerstag in Madrid. Die mit der EU-Kommission vereinbarten Ziele seien gefährdet, solange die Mindereinnahmen nicht durch Ausgabenkürzungen gegenfinanziert würden. Die Regierung bleibe “weit hinter ihren ursprünglichen Ambitionen” zurück, was sich negativ auf die Bonitätsnote auswirken könne.

Moody’s hatte die Note im Februar um zwei Stufen auf “Baa2″ angehoben. Damit werden spanische Staatsanleihen wieder als “durchschnittlich gute Anlage” bewertet. Angesichts der verbesserten Konjunkturaussichten und Strukturreformen wurde zudem eine weitere Heraufstufung in Aussicht gestellt.

Finanzminister Cristobal Montoro hatte vorigen Freitag angekündigt, die Unternehmensteuer von 30 auf 25 Prozent zu senken. Die Einkommensteuer soll ebenfalls gedrückt und vereinfacht werden. Die Geschenke werden die Staatskasse mit mehreren Milliarden Euro belasten. Die Regierung verspricht sich davon, den Konsum zu stärken und den Aufschwung zu stützen. Kritiker werfen ihr Populismus vor und verweisen auf die im Mai 2015 anstehenden Regionalwahlen, denen im November 2015 die nationale Parlamentswahl folgt.

from DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN http://ift.tt/TmdVAR

Advertisements

Veröffentlicht am Juni 26, 2014 in Uncategorized und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: